Gedanken zum Tag

13.01.2021 (Mi)

Vorstellungen

Oft hat man eine genaue Vorstellung und weiß genau wie es sein soll.
Eine Vorstellung in die man all seine Wünsche und Hoffnungen hineinlegt.

Aber dann kommt alles ganz anders und die Vorstellung zerplatzt wie eine Seifenblase.
Der Wunsch, dass meine Tochter ihren 30. Geburtstag mit der ganzen Familie feiern konnte war dahin, der 30. meiner Schwiegertochter wird nicht anders sein. Die Hoffnung mit meiner Freundin auf ihren 60. anzustoßen hat sich erledigt und zu allem Überfluss auch noch ein amerikanischer Präsident, der eine wütende Menge noch aufheizt und die Demokratie mit Füssen tritt. Also wirklich, so waren meine Vorstellungen für den Januar 2021 wirklich nicht
Aber so ist es nun einmal, Vorstellungen und Wünsche stimmen leider selten mit der Realität überein. Nur die Hoffnung darauf, dass alles wieder besser wird, die bleibt.
In dieser unschönen und auch ein bisschen angsterfüllten Zeit, gibt mir immer wieder Psalm 23, Kraft und Mut. Er begleitet mich schon fast mein ganzes Leben. Erst als Konfirmations- und später als Trauspruch, insbesondere der Teil

und ob ich schon wanderte im finsteren Tal,
fürchte ich kein Unglück,
denn du bist bei mir,
dein Stecken und Stab trösten mich.

Gott ist bei uns, er lässt uns nicht allein. Er schenkt uns Kraft und Mut. Hand in Hand mit Gott an unserer Seite, werden wir es schaffen, dass irgendwann manche Vorstellung und manche Wünsche wieder Realität werden. Eine Vorstellung - für mich Gewissheit.

Bleiben sie gesund und hoffnungsvoll.

Ihre
Gudrun Feiler

Zurück